neu02

Herzlich Willkommen beim Schützenverein Brenken e. V.

gegründet 1571.

Seitenende

Stiftung   " Schützen helfen "

Am 27. Januar 2005 überreichte der  Regierungspräsident, Andreas Wiebe, dem Freiherrn von und zu Brenken und  dem Oberst des Brenkener Schützenvereins, Manfred Farke, die Urkunde  zur Stiftung " Schützen helfen ".

 Mit diesem formellen Akt fand die Umwandlung des vor 8 Jahren gegründeten Fonds "Schützen helfen schützen" ihren Abschluß. Diese Stiftung setzt die Tradition des Fonds  "Schützen helfen schützen" fort. Die  Stiftung " Schützen helfen " dient dazu, Familien, insbesondere Kindern, auch Heimkindern, zu helfen die in lebensbedrohliche Not geraten sind!  Diese kann durch Krankheit, Geburtsfehler oder Unfälle  geschehen sein.

Die Stiftung dient auch dazu, Hilfe zum Schutz des ungeborenen Lebens zu  geben. Durch grosszügige Spenden, die in  der Vergangenheit an den Schützenfond gegeben wurden, konnte die Stiftung  mit einem Stiftungskapital von  55.000,-€‚ ausgestattet werden.

 Für die Stiftung wurde ein Stiftungsvorstand und ein Stiftungsrat berufen. Der  Stiftungsvorstand führt die laufenden Geschäfte der Stiftung, der  Stiftungsrat beschliesst die Verwendung der Stiftungsmittel. Das Stiftungsvermögen bleibt ungeschmälert erhalten. Verteilt werden die  Kapitalerträge. Das Vermögen kann durch Zustiftungen erhöht werden.

Spenden, Zuwendungen und Zustiftungen  können jederzeit auf das Konto bei der Volksbank Büren u. Salzkotten eG  eingezahlt werden. Konto  135 350 200  B L Z472 616 03 Selbstverständlich werden für alle Spenden und Zustiftungen  Spendenquittungen ausgestellt !!!

Stiftung05_01

Der  Regierungspräsident Wiebe überreicht die Stiftungsurkunde an den Freiherrn von und zu Brenken  und Oberst Farke. 

Stiftung05_03
Stiftung05_02

Stiftungsvorstand und  Stiftungsbeirat der neuen Brenkener Stiftung "Schützen helfen" v.l.:

Justitiar Dieter Schütte, Vorstand Georg Freiherr  von und zu Brenken, Birgitt Vieweger, Friedrich Klingenthal, Vorstand und  Oberst Manfred Farke, Regierungspräsident  Andreas Wiebe, Franz-Josef  Freiherr von und zu Brenken, Landrat Manfred Müller, Josef Kluthe und  Bürgermeister Wolfgang Runge

Seitenanfang